Die Ausschreibung

Teilnahme:
Der Kreuzberg50 ist ein Einladungslauf und somit keine öffentliche Veranstaltung. Eine Teilnahme ist also nur mit Einladung möglich, für eine Einladung könnt ihr euch jedoch jederzeit bei uns melden. Sofern noch Startplätze frei sind, werden wir Einladungen aussprechen.

Zeitplan:
28.10.2017 ab dem späten Nachmittag Startunterlagenausgabe, Rennbriefing und Carbo-Loading
29.10.2017 gg 6 Uhr Start des Ultratrails, Zielschluss ist gg. 14 Uhr
Cut-off gibt es keinen.

 

Ort:

96317 Kronach, OT Dörfles
die genaue Adresse wird rechtzeitig vor dem 28.10.2017 per Mail mitgeteilt

 

Streckenlänge:
mind. 50km und mind. 1500hm

Ehrung:
Ehre wem Ehre gebührt, die Finisherehrung erfolgt nach dem letzten Zieleinlauf.

Strecke:

Zur Strecke findet ihr weiter unten weitere Infos, nach ca. 150m Straße biegen wir auf den Kreuzberg ab. Hier erwarten euch Feldwege, Waldwege, Trampelpfade, Wege die niemand sonst als solche bezeichnen würde, Trails und nochmal ein kurzes Stück Straße (ca. 50m).

Markierungen:
Jeder muss den Track dabei haben, alternativ als Karte auf Papier. Wir werden neuralgische Punkte ausführlich markieren und im Rennbriefing auf anspruchsvollere Ecken hinweisen.

Verpflegung:
Im Basecamp, also bei Start und Ziel, bzw. Rundenbeginn stellen wir euch Kuchen, Tee, Wasser und je nach Witterung noch etwas Warmes zur Verfügung. Gels, Riegel, spezielle Getränke etc. darf jeder nach seinen Vorlieben selbst mitbringen und hat die Möglichkeit diese im Basecamp trocken zu lagern.

Begleitpersonen:
Auf der Strecke nur zum Anfeuern erlaubt, sprecht uns an, wir nennen euch gerne gut zugängliche Streckenabschnitte. Außerdem freuen wir uns über fleißige Helfer im Basecamp.

 

Abbruch:
Solltest du aus irgendeinem Grund nicht mehr weiter laufen können, so kontaktiere uns bitte direkt.

 

Pflichtausrüstung:
Wir laufen im Herbst in einem Mischwald. Zum Start wird es dunkel sein. Wir gehen davon aus, dass Ultraläufer wissen was Sie wirklich brauchen. Auch Wechselkleidung kann im Basecamp gelagert werden.

 

Wetter:
Der Frankenwald ist ein MIttelgebirge und als südlicher Ausläufer des Thüringer Waldes wettertechnisch durchaus wechselhaft. Wir hatten im Oktober schon 23 Grad und Sonne, aber auch schon Schnee. Also studiert vorher ausführlich den Wetterbericht.

 

Anmeldung, Startgeld, Haftungsausschluss:
Mehr Infos gibt's hier für die eingeladenen Läufer per Mail.

 


Die Strecke

Wir starten im beschaulichen Ortsteil Dörfles, der Kreisstadt Kronach. Wir verlassen auf kürzestem Wege den Ort und sind bereits nach 150m am ersten Anstieg auf den Kreuzberg hinauf. Hier werden nach einigem auf und ab, an der Kreuzbergkapelle vorbei laufen und über den Flugplatz am "Gipfelkreuz" des Kreuzbergs vorbei wieder ins Tal zurück kehren. Ein genauer Streckenverlauf wird noch bei Strava zur Verfügung gestellt. Gelaufen werden insgesamt 5 Runden, diese Starten jeweils im Ort, die erste wird gemeinsam gelaufen, danach dürft ihr die restlichen 40km in eurem Tempo durchstarten. Am Basecamp im Ort gibt es auch die Verpflegung und die mitgereisten Fans haben hier die Möglichkeit ihren Tag zu verbringen.
Insgesamt wird jeder Finischer am Ende weit über 1000hm in den Beinen haben.

Die Regeln

Regeln muss es geben. Es handelt sich zunächst um einen Einladungslauf. Wer noch keine Einladung hat darf sich gerne noch melden.
Aus versicherungstechnischen Gründen ist es uns aktuell nicht möglich, eine öffentliche Laufveranstaltung auszuschreiben. Ihr seid herzlich Willkommen mit zu laufen!
Ansonsten gilt:
- jeder muss die Strecke als ausgedruckte Karte oder Track dabei haben

- die erste Runde wird gemeinsam absolviert, danach erfolgt ein fliegender Start für die restlichen 40km
- die Strecke ist an neuralgischen Punkten markiert

- wir laufen zu großen Teilen auf Privatwegen, also seid nett zu den Anliegern

- wir stellen Tee, Brühe, Kuchen und Obst, für weitere Verpflegung hat jeder selbst zu sorgen, im Basecamp besteht die Möglichkeit dies sortiert und trocken zu lagern

 

2016

Unseren eigentlich geplanten Strecken-Test-Lauf für alle willigen und genötigten Läufer und Läuferinnen aus unserem nahen und fernen Umfeld im Herbst 2016 mussten wir bedauerlicherweise aus gesundheitlichen Gründen absagen.