117 Tage

117 Tage und eure Mails trudeln hier nach und nach ein.

Nach einem tollen Wochenende im Bayerischen Wald beim UTLW - wissen wir wieder oder erst recht wofür wir den K50 veranstalten.

Wir hatten ein tolles Wochenende mit perfektem Lauf-Wetter, coolen Trails und super Stimmung. Auch oder gerade weil wir uns vom großen Rummel verabschiedeten und in Lam am Campingplatz unsere eigene Pastaparty und später auch Finisherparty schmissen. Wobei Party der falsche Ausdruck ist, denn primär traf man sich mit Bier und Grill zum Quatschen und Lachen. Bereits im Vorfeld waren wir mit einem befreundeten Pärchen mit Nachwuchs (endurange.com und chronischhochdrei) für den Abend verabredet. Schnell gesellten sich Sebastian mit Sohn, eine kleine Gruppe aus dem Trailforum, Freunde von Freunden und einige bekannte und unbekannte Campingplatz-Nachbarn zu uns, hierunter auch, wie sich später herausstellte einer Favoriten und späterer Gewinner der Bergwertung Moritz von der Heide und sein hochsympatischer Vater. Bei Kerzenlicht und Bier verbrachten wir einen wunderbaren Abend und natürlich war, wenn auch der Lauf das Highlight des Wochenendes sein sollte, dieser Abend einfach wunderbar.
So wunderbar, dass am Folgetag trotz aller müden Muskeln und Knochen sich nochmal eine wunderbare Runde, diesmal sogar mit nochmal neuen Gesichtern zusammen fand und so saßen wieder 20 Menschen rund um unser Wohnmobil auf Hockern, Stühlen, Decken und zusammen getragenen Sitzbänken. Hier ein spezieller Dank an den netten Campingplatzbesitzer, der unsere Invasion stoisch ertrug und sich für uns alle freute! Das Wochenende war toll und wir freuen uns noch ein bisschen mehr auf den Kreuzberg50 und dann vielleicht den ein oder anderen neuen Gast!
Nach diesem Wochenende bleibt uns nur zu sagen, wir sind sehr glücklich so eine Laufgemeinschaft mit so unterschiedlichen Menschen gefunden zu haben und freuen uns auf euch alle im Oktober.
 
Am Rande dürfen wir verraten, dass es dieses Jahr am Kreuzberg50 keine Smokey Hedwig geben wird, Stefan von Frankenstoff hat sich an eine Pils gewagt welches uns dieses Wochenende "versüßen" wird.
Wer noch Lust hat auf ein Klassen/Familientreffen mit uns darf sich gerne noch per Facebook-Nachricht oder alternativ per Mail bei uns melden, bevor im Juli gelost wird!
 

173 Tage

In 173 Tagen werden wir aufgeregt über den Hof hetzen, die letzten organisatorischen Dinge erledigen und in weniger als 6 Stunden euch in Empfang nehmen.

Noch ist die Planung am Anfang für die Auflage 2018, jedoch können wir euch bereits über einige Neuigkeiten informieren:
An der Strecke wird es einige kleinere Änderungen geben, jedoch werden wir bei ca. 10km und 5 Runden bleiben, sodass am Ende ein Ultra steht. Die Gastgeber Norbert und Steffi haben sich hier schon rege eingebracht und erkunden für euch die abgelegensten Trails am Kreuzberg.
Das Come-Together am Vorabend, war total toll, und soll auch dieses Jahr genauso stattfinden. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es ja einige in der Näheren Umgebung und im Zweifelsfall können wir auch für einen Shuttleservice sorgen.
Ebenso freuen wir uns sehr, dass wir unseren Sponsor vom letzten, auch in diesem Jahr begrüßen dürfen. Sicherlich zur Freude aller wird Frankenstoff uns wieder wunderbar mit Hopfen, Malz und Leidenschaft versorgen!
Eine weitere Neuerung wird es bei den Läufern geben, so dürfen wir 2018 neben den Twitter- und Trailforum-Läufern auch einige Trailrunner mit Heimvorteil in unserer Lostrommel begrüßen.

Und nun noch die Sache mit dem Termin, einige haben sich gewundert wieso wir uns in diesem Jahr bereits vier Wochen früher treffen. Nun vorallem, weil wir die Hoffnung haben, von Herbststürmen im 2017er Ausmaß verschont zu werden. Es war ein Abenteuer, dass auch nicht ganz ungefährlich war und dies möchten wir euch und uns ersparen. Aber seid sicher, auch Anfang Oktober hat der Frankenwald genug Wetter zu bieten. Außerdem haben so alle Frankfurt-Läufer die Chance bei uns und drei Wochen später dort zu laufen.

Wer noch in den Lostopf möchte, darf sich gerne für eine Einladung melden. Wir freuen uns sehr, euch im Frankenwald begrüßen zu dürfen.

 

 

 

 

279 Tage

Wie bereits bei Twitter angekündigt, findet der K50 auch 2018 statt. Eigentlich war der Plan 2018 auszusetzen, aber die Gastgeber haben uns quasi keine andere Wahl gelassen, euch auch in diesem Jahr zu einem "Läufer-Klassentreffen" einzuladen.

Wir möchten euch von 06.-07.10.2018 wieder in Kronach begrüßen!

Der Kreuzberg50 ist ein Einladungslauf und somit keine öffentliche Veranstaltung. Eine Teilnahme ist also nur mit persönlicher Einladung möglich, für eine Einladung könnt ihr euch jedoch jederzeit per Mail, vie Facebook oder Twitter bei uns melden.

 


Für alle, die 2017 nicht dabei sein konnten, möchten wir an dieser Stelle noch ein paar Eindrücke zeigen, damit ihr wisst worauf ihr euch hier einlasst:

Video vom Kreuzberg50   2017

 

Endurange - Freund und Leid

Trailtiger  - Der Frankenstoff aus dem die Kreuzbergträume gemacht sind


Schluppenchris - Kreuzberg50

 

Karen - fränkische Schlammschlacht und Bier


Buzze - Läufst du noch oder kreuzbergst du schon?

Trailrunner's dog


Und wer lieber hört, statt ließt, dem empfehlen wir den Schnaufwechsel.

 

 

 

 

 

69 Tage

Die Zeit rast und in 69 Tagen möchten wir euch im Frankenwald begrüßen. Die Streckenplanung ist endlich abgeschlossen und in den nächsten Tagen werden wir den Track und das Höhenprofil hier veröffentlichen.
Da einige Fragen aufkamen, ist seit heute auch die Ausschreibung online, sofern ihr noch weitere Infos benötigt, so kommentiert einfach oder kontaktiert uns per Mail, auf Twitter oder Facebook.

Regional soll es sein, ein Genuss, Leidenschaft und Einzigartig. Es klingt nach allem was wir uns für unseren Lauf wünschen, ist aber die Philosophie unseres Sponsors. Frankenstoff ist eine kleine Brauerei, die außergewöhnliche Biere kreiert. Es zählt Individualität und Einmaligkeit. Also perfekt als Partner für unseren Lauf!
Wir bedanken uns jetzt schon für die Unterstützung in Sachen flüssiger Verpflegung und würden uns freuen, wenn ihr hier ein Like lasst.

 

 

 

 

Welcher Kreuzberg darf's denn sein?

Die Frage kam nun inzwischen schon einige Male auf. Weder tief im Süden, noch in der Hauptstadt gelegen - sondern in Oberfranken, also in Bayern ziemlich weit oben. Genau zwischen Berlin und München, Frankfurt und Dresden. Zentraler geht es doch eigentlich gar nicht.

 

Vielen ist der Naturpark Frankenwald kein Begriff, steht er doch als fränkischer Bruder des Thüringer Waldes immer in dessen Schatten und hat im Süden mit der Konkurrenz des Deutschen Klettergebiets schlecht hin, dem Frankenjura zu kämpfen. Wir würden ihn als typisches Mittelgebirge bezeichnen. Doch ist der Frankenwald trotz seiner Unscheinbarkeit gar nicht so unwichtig und bildet die Europäische Wasserscheide zwischen Elbe und Rhein!

 

Unser Kreuzberg ist der Hausberg des "Tor zum Frankenwalds" der Kreisstadt Kronach, deren Besuch wir euch im Rahmen eures Wochenendes bei uns sehr ans Herz legen wollen. Beschaulich, romantisch, historisch - trifft es ganz gut. Über der Stadt thront  die imposanten Burg "Festung Rosenberg" die einen Besuch mit Führung wert ist. Außerdem möchten wir euch die Herrberge hier empfehlen. Einen Ultra laufen und auf einer echten Burg übernachten - mehr geht doch eigentlich gar nicht!

Weitere Unterkünfte haben wir im letzten Newsletter bereits genannt.

 

Und wer nun noch eine Einladung haben möchte, darf sich gerne bei uns melden!

 

 

1 Kommentare